NEU: Kompakte LED-Leuchten für explosionsgefährdete Bereiche der Zone 1/21

20.02.2018
NEU: Kompakte LED-Leuchten für explosionsgefährdete Bereiche der Zone 1/21
Für kleine, kompakte LED-Leuchten gibt es in explosionsgefährdeten Bereichen sinnvolle Einsatzmöglichkeiten zuhauf.
Vorwiegend in der Not- und Sicherheitsbeleuchtung, aber auch überall dort, wo geringe Beleuchtungsstärken ausreichen und bisher konventionelle Ex-Leuchten von 1 x 8W bis 2 x 18W eingesetzt wurden.
Die Typenreihe e855 wurde speziell für die Allgemeinbeleuchtung, zum Einsatz als Hinweisleuchte mit Piktogramm oder zur Verwendung als zentralbatterieversorgte Notleuchte entwickelt. Die Typenreihe e856 hingegen ist eine reine Notleuchte mit Einzelbatterie, die mit Piktogramm auch als Hinweis- oder Rettungszeichenleuchte eingesetzt werden kann.
Beiden Leuchten gemeinsam ist die innovative Vergusskapselung der LED-Module, die auch in den äußerst erfolgreichen LED-Langfeldleuchten der ExeLed-Serie von SCHUCH zum Einsatz kommt.
Zusätzliche Entblendungselemente führen zu einer angenehmen Lichtwahrnehmung, da Einzellichtpunkte nicht sichtbar sind. Zusammen mit der satinierten PC-Abschlusswanne wird damit eine hervorragende Blendungsbegrenzung erreicht.
 
Beeindruckend ist die hohe Lebensdauer von mindestens 80.000 Stunden, die – wie bei allen Qualitäts-leuchten von SCHUCH üblich - auch bei der jeweils maximal zulässigen Umgebungstemperatur gilt. Diese beträgt bei der e855 +60°C, bei der Notleuchte e856 sind Ausführungen für +40°C und +55°C lieferbar. 
Alle Komponenten sind austauschbar (keine Einwegleuchte!) und durch den original SCHUCH-Zentralverschluss bequem erreichbar. Bei der Notleuchte e856 ist die NiCd-Batterie in einem separaten Batteriekasten untergebracht, der an einer Stirnseite der Leuchte angeflanscht ist.
Optional lieferbar sind Ausführungen mit einer DALI-Schnittstelle, und bei der e855 Überwachungsmodule zur Einzelüberwachung der Leuchten an Zentral- oder Gruppenbatterieanlagen.
 

Weitere Informationen: